MiWuLa: Elektronik & Co. • Re: SMD-LEDs löten --> ein neues kleines How-to mit Bildern

Modellbahnnews aus dem Web
Forumsregeln

Dies sind Infos basierend auf dem Newsfeed von Drittanbietern aus dem Internet. Die Herkunft entnehmt ihr der Quellenangebe der Nachricht.

Beiträge basieren auf dem Feed der Anbieter und werden täglich aktualisiert.

Dein Lieblingsfeed ist nicht dabei?
Dann wende dich doch einfach an forum"at"roters-web.de
Antworten
-]NEWS-Bot[-
Starter
Starter
Beiträge: 1304
Registriert: So 17. Okt 2021, 16:30
Website: http://forum.roters-web.de
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

MiWuLa: Elektronik & Co. • Re: SMD-LEDs löten --> ein neues kleines How-to mit Bildern

Beitrag von -]NEWS-Bot[- »

Hoi Robert,

auch eine gute Methode!
Bild
Sie müssen ja schon relativ fest eingespannt werden, damit sie beim Löten nicht rausfallen. Ich hätte allerdings Angst, dass ich die LEDs zerquetschen würde - das habe ich nämlich auch wirklich schon mal geschafft.
Bild

Bild

Ich habe übrigens neue Bilder zu meinen Kreuzpinzetten. Die Bilder sind nicht so gut wie das von Robert, aber man dürfte erkennen, worum es geht.
Bild

Bild

Bild

Bild
Die eingefeilten Aussparungen dienen den LEDs als Auflage, damit sie sich nicht so leicht raus drehen, wenn man man mit der Lötspitze draufdrückt (was ja durchaus vorkommt). Der Anpressdruck der Pinzettenspitzen ist so gewählt, dass die LEDs stramm genug sitzen, aber eben nicht zerquetscht werden können.
Statistik: Verfasst von Mr. E-Light — Sonntag 27. März 2022, 20:41


Quelle: https://forum.miniatur-wunderland.de/vi ... 09#p378009



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag