MiWuLa: Allgemeine Diskussionen rund ums Wunderland • Re: Anlagenkanten rund statt eckig?

Modellbahnnews aus dem Web
Forumsregeln

Dies sind Infos basierend auf dem Newsfeed von Drittanbietern aus dem Internet. Die Herkunft entnehmt ihr der Quellenangebe der Nachricht.

Beiträge basieren auf dem Feed der Anbieter und werden täglich aktualisiert.

Dein Lieblingsfeed ist nicht dabei?
Dann wende dich doch einfach an forum"at"roters-web.de
Antworten
-]NEWS-Bot[-
Starter
Starter
Beiträge: 1304
Registriert: So 17. Okt 2021, 16:30
Website: http://forum.roters-web.de
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

MiWuLa: Allgemeine Diskussionen rund ums Wunderland • Re: Anlagenkanten rund statt eckig?

Beitrag von -]NEWS-Bot[- »

Moin,Außerdem würde im Bereich von Streckenkurven ein Teil für Landschaft und Gelände wegfallen, was ich eigentlich für nicht so erstrebenswert halte.guter Punkt. Andererseits würde dafür am Strand von Rio sogar etwas dazukommen.
Bild
In der altanlage eh schwierig, das umzusetzen, das teilweise die weg eine bestimmte breite haben müssen.Ja, an der bestehenden Anlage ist so etwas nur sinnvoll, wenn Teile komplett überarbeitet werden, so wie die neue HafenCity oder die Kirmes.
Ich habe Rio als Beispiel verwendet, weil es mir da am besten gefallen hätte, etwas Kurven reinzubringen. Da habe ich etwas übermütig an jeder Ecke, die irgendwie infrage kommen könnte, herumgemalt.
Bild

Es ist auch mehr als Inspiration gedacht, ob man nicht bei zukünftigen Teilen hin und wieder einen Bogen einbauen oder sogar mal einen ganzen Anlagenteil "geschwungen" bauen könnte. Nachteilig ist: Man benötigt für Bögen unterschiedlicher Radien unterschiedliche Pressformen.
Und da bin ich wieder bei Datterich: Der Modellbau sollte nicht darunter leiden.
Statistik: Verfasst von Stefan mit F — Mittwoch 4. Mai 2022, 17:05


Quelle: https://forum.miniatur-wunderland.de/vi ... 91#p378691



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag