Equalizer in Sounddecoder

Alles zur Digitaltechnik
Antworten
Benutzeravatar
Modellbauhütte
Starter
Starter
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Jan 2022, 11:01
Website: https://www.mittelleiter-magazin.de
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Equalizer in Sounddecoder

Beitrag von Modellbauhütte »

Moin,
ich habe hier einen Sounddecoder, bei dem man über einen Equalizer den Sound verändern kann, also z.B. die Bässe verstärken etc.

Der Decoder hat- 5 Equalizer-Bänder mit
- Frequenz (0 - 8.000 Hz)
- qFactor (0 - 255)
- Gain (0 - 42)

Dazu kommen dann noch

- DRC
DRC Verstärkung
DRC Schwelle
DRC Attack
DRC Release

- Leistungsbegrenzer
- Hochpass Frequenz (0-399)

- Tiefpass Frequenz (250 / 300 / 413)
- Tiefpass Verstärkung (0 - 24)

- Mitten Frequenz (1500 / 3000 / 4134)
- Mitten Verstärkung (0 - 24)

Außerdem lassen sich Clip Control, Highpass Filter, DRC und die Equalizer deaktivieren.

Ich habe erst Mal nur mit Tiefpass und Mitten gespielt. Der Effekt wird umso deutlicher, je stärker man die Lautstärke reduziert. Ich habe ein Dieselsoundprojekt einer Baureihe 272 geladen. Bei Normaleinstellungen kann man die Lautstärke auf 255 (Maximum) stellen. Reduziert man die Lautstärke, klingt der Sound immer flacher, je leiser man stellt.

Passt man dagegen Tiefpass und Mitten an, so kann man die Lautstärke auf z.B. 130 reduzieren, durch die Anhebung der Tiefen und Änderung der Mittenfrequenz einen deutlich volleren Klang erreichen.

Nun habe ich ein Demovideo erstellt, in dem ich einen solchen Sounddecoder mit Equalizerfunktion vorstelle und live vorführe.

In meinem Testaufbau habe ich den Sounddecoder über eine Adapterplatine an einen HiFi Satellitenlautsprecher von JVC angeschlossen. Es handelt sich um das Modell SP-THL1S, welches zum JVC 5.1 Surroundsystem TH-L1 gehört. Die technischen Daten des Lautsprechers:
Impedanz: 3 Ohm
Leistung: 40 W

Mit 3 Ohm schon grenzwertig, aber ich habe den Sounddecoder auch nur auf Lautstärke 100 (max. 255) betrieben.

Im Testaufbau kann ich die Änderungen während der Soundwiedergabe vornehmen, so dass man die Klangunterschiede deutlich hören kann, oder auch nicht. Das hört ihr ja aber ggf. im Video.

Hier also erst mal das Video:


Gruß,
Moritz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Modellbauhütte für den Beitrag:
Ralph (So 6. Feb 2022, 20:52)
Bewertung: 50%



Antworten